Cusanus-Hochschule in Bernkastel-Kues steht für 2015 in den Startlöchern

"Cusanus-Hochschule in Gründung" ist der Arbeitstitel der in Bernkastel-Kues entstehenden Hochschule.

Bereits in 2015 soll die Hochschule, deren Akkreditierung derzeit in Arbeit ist, die Lehrtätigkeit aufnehmen.

Zwei Professoren wurden bereits bestellt: Dr. Harald Schwaetzer und Dr. Silja Graupe.

 

Weitergehende Informationen können Sie der Homepage der Hochschule www.cusanus-hochschule.de entnehmen.

 

Einen Presseartikel vom 18.8.2014 - 21:30 Uhr finden Sie auf der Homepage des Trierischen Volksfreunds - www.volksfreund.de, der hiesigen Tageszeitung aus Trier. Autoren sind: Hans-Peter Linz und Clemens Beckmann

 

 

Geplante Studienabschlüsse sind zunächst:

Bachelor of Arts Therapiewissenschaften (Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie)

Bachelor of Arts Wirtschafts- und Sozialgestaltung

Master of Arts Wirtschafts- und Sozialgestaltung

Master of Arts in Philosophie "Konzepte von Spiritualität", in Zusammenarbeit mit dem Titus-Brandsmaa-Institut (Uni Nijmegen, NL)

Vortrag 20.08.2014: Nikolaus von Kues und die Naturwissenschaften

Veranstalter: Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte: Vortragsreihe im Kurgastzentrum
Mittwoch, 20. August 2014, 19.00 - 20.00 Uhr
Ort: Kurgastzentrum (Kueser Plateau)
Referentin: Christiane Bacher M.A. (Trier)
Nikolaus von Kues war ein Universalgelehrter, der sich über kirchenrechtliche und theologisch-philosophische Fragen hinaus ebenso mit Mathematik, Astronomie und Geographie beschäftigte. In seinem Werk Der Laie und die Experimente mit der Waage (Idiota de staticis experimentis), dem dritten Teil seiner Idiota-Dialoge, beschäftigt er sich mit dem damals genauesten Messinstrument, der Waage, und nimmt unterschiedliche Experimente mit ihr vor. Während Cusanus in dieser Schrift einerseits ein Bewusstsein für den modernen Experimentiergedanken beweist, zielt seine Beschäftigung mit dem Experiment allerdings auf mehr als die Erforschung der Natur ab: In engem Zusammenhang mit seinen ersten beiden Idiota-Dialogen, Der Laie über die Weisheit und Der Laie über den Geist, gelesen, kann Der Laie und die Experimente mit der Waage als aenigmatisch-mystisches Werk verstanden werden, welches letztlich auf die Gotteserkenntnis abzielt.
Eintritt: 5,00 €

(aus den "Mittelmoselnachrichten", dem Amtsblatt der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues, Ausgabe 14.08.2014)

Bitte diskutieren Sie mit: Gesellschaftlicher Wandel durch soziale Teilhabe?

Alex Licht, der Vorsitzende der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte sagt in seinen Abschlussworten zu den 4. Kueser Gesprächen:

 

"Nikolaus von Kues, der Cusanus, meine Damen und Herren, legt in seinen Schriften darauf an, auch das haben wir ja in der Diskussion gehört, gemeinschaftlich zu denken. In seinen Idiota-Dialogen - auch die haben hier eine Rolle gespielt, also kein Latein, nicht schreiben, nicht lesen können - in seinen Idiota-Dialogen regt er an, gemeinsam zu denken als Voraussetzung für alles Weitere. Er versteht darunter noch nicht ein gemeinsames Handeln, sondern erst im Wissen voneinander das Formulieren gemeinsamer Fragen." ... "Sind Ihre Fragen, meine Damen und Herren, an die Entwicklung unserer Gesellschaft auch meine Fragen? Sind meine Fragen auch die Ihren? Überhaupt sind solche Gedanken eine Herausforderung unserer heutigen Gesellschaft. So steht vor dem Verständnis das Verstehen und dann kommen die gemeinsamen Fragen."

 

In diesem Sinne möchten wir Sie dazu auffordern, nach den Feierlichkeiten zum 550. Todestag des Cusanus und nach der Diskussionsrunde der 4. Kueser Gespräche Ihre Fragen an unsere heutige Gesellschaft zu formulieren. Klicken Sie in unseren BLOG oder nehmen Sie per Mail Kontakt zu uns auf!

 

Festlichkeiten zum 550. Todestag

Am 09. und 10. August 2014 fanden in der Geburtsstadt des Nikolaus von Kues die zentralen Festlichkeiten zum Gedenken des 550. Jahrestages seines Todes statt. Informieren Sie sich in der linken Menueleiste unter "PRESSEMELDUNGEN" oder an anderen Stellen dieser Homepage.

Cusanus-Jahr 2014: Andenken und Ausstellungen

1464 verstarb in der umbrischen Bischofsstadt Todi der wohl berühmteste Sohn der Mittelmosel, Nikolaus von Kues. Aus diesem Anlass findet in seiner moselfränkischen Heimat eine Reihe von Veranstaltungen statt, die von der Stadt Bernkastel-Kues, dem dortigen St. Nikolaus-Hospital/Cusanusstift, dem Institut für Cusanus-Forschung in Trier sowie allen weiteren, dem Leben und Werk des Nikolaus von Kues in der Region verbundenen Institutionen, wie z. B. der Kueser Akademie für europäische Geistesgeschichte oder der Akademie Kues – Seniorenakademie und Begegnungsstätte in Bernkastel-Kues, organisiert werden. Die Bandbreite der Veranstaltungen reicht dabei von Vorträgen, Symposien, Lesungen, über Ausstellungen, Buchvorstellungen und Studientagen bis hin zu Filmvorführungen und Reisen auf den Spuren des Cusanus.
Am 10. August wird ein Pontifikalamt vom  Bischof von Brixen zelebriert. In der norditalienischen Stadt war Nicolaus Cusanus lange Zeit Kardinal. Auf dem Karlsbader Platz wird am Vorabend (9. August) das Kammerorchester aus Karlovy Vary, der tschechischen Partnerstadt von Bernkastel-Kues, aufspielen: Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“.

Termine im Cusanus-Jahr (Auszug)

Termine_Jubilaeumsjahr_2014.pdf

 

Pressemeldung: Cusanus-Jahr 2014

Ferienland Bernkastel Cusanus-Jahr 2014

 

3 Ausstellungen im St.-Nikolaushospital/Cusanusstift

Cusanus-Jahr Leporello

 

weitere Informationen über unsere Presseinformation

Weitere Infomationen zum Leben und Schaffen Nikolaus von Kues erhalten auch unter diesem Link des Cusanus Portals.

 

Informationen zum Cusanus Jahr 2014 können Sie hier auf der Website der Stadt Bernkastel-Kues finden.

Logo Cusanus-Gesellschaft
600 Jahre Nikolaus von Kues

Kontakt

Geschäftssstelle

Gestade 18

54470 Bernkastel-Kues

 

Fon:

+49 (0) 6531 54118

Fax:

+49 (0) 6531 54107

 

cusanus@bernkastel-kues.de

 

iban

DE98 5875 1230 0000 0539 42


Nikolaus Cusanus - Der Film
Nikolaus Cusanus - Der Film Bitte hier klicken