Mitgliederversammlung 2022 findet am 16.09.2022 statt!

Am Freitag, dem 16.09.2022 findet um 16:30 Uhr im Saal des Cusanus-Geburtshauses die Mitgliederversammlung 2022 der Cusanus-Gesellschaft statt. Die schriftliche Einladung ist bereits erfolgt. Ein wichtiger Punkt der Versammlung wird die Wahl des Vorstandes und der Wahlmitglieder des Kuratoriums der Cusanus-Gesellschaft sein. Diese sind in 2022 turnusgemäß neu zu wählen.

Cusanus-Rundbrief - Heft 1 - erschienen

CUSANUS-RUNDBRIEF

Heft 1 / 2018-2022

 

herausgegeben von

Petra Schulte und Wolfgang Port unter Mitarbeit von Marco Brösch

 

bitte per Mail anfordern:

cusanus@uni-trier.de

 

© Cusanus-Gesellschaft, Bernkastel-Kues; Institut für Cusanus-Forschung an der Universität und Theologischen Fakultät Trier

Mitgliederversammlung 2021 mit Festvortrag  von Frau Prof. Schulte am 20. Mai 2022 im Cusanus-Geburtshaus in Bernkastel-Kues

Bild:  © www.philipp-haas.com
Bild: © www.philipp-haas.com

Bernkastel-Kues: Nach einer coronabedingten längeren Pause fand am 20. Mai 2022 anlässlich der Wiedereröffnung des Cusanus-Geburtshauses wieder eine Mitgliederversammlung der Cusanus-Gesellschaft statt. Im Anschluss an die Versammlung hielt die Direktorin des Cusanus-Institutes und Professorin für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Trier, Frau Prof. Dr. Petra Schulte, den Festvortrag zum Thema „Nikolaus von Kues und der Gehorsam. Die anachronistische Konstruktion eines Widerspruchs“.

 

Auf dem beigefügten Bild von links nach rechts: Der Stadtbürgermeister von Bernkastel-Kues und Vorsitzender der Cusanus-Gesellschaft Herr Wolfgang Port, die Hochschuldozentin am „Institut für Cusanus-Forschung“   Dr. Viki Ranff, der Rektor des St. Nikolaus-Hospitals Leo Hofmann, die Direktorin des Instituts für Cusanus-Forschung Prof. Dr. Petra Schulte, der stellvertretende Vorsitzende der Cusanus-Gesellschaft und Bibliothekar des St. Nikolaus-Hospitals Dr. Marco Brösch und der Kustos des Cusanus-Geburtshauses Herr Gerhard Kluth.

Führungen im St. Nikolaus-Hospital/Cusanusstift in Bernkastel-Kues

Foto: Marco Brösch
Foto: Marco Brösch

Auch wenn Kreuzgang und Kapelle im St. Nikolaus-Hospital/Cusanusstift in Bernkastel-Kues für Tagestouristen leider noch geschlossen bleiben, so besteht für alle Interessierten auch weiterhin die Möglichkeit, das Hospital in Führungen zu besichtigen. Neben ganzjährigen Gruppenführungen unter fachkundiger Leitung können die Gäste das Haus in offenen Führungen kennenlernen, die jeden Dienstag um 10.30 Uhr, jeden Freitag um 15.00 Uhr und jeden Samstag um 10.00 Uhr stattfinden. Im Rahmen der Besichtigung erhalten Sie einen Einblick in eines der ältesten Altenheimen Deutschlands, das von dem berühmten Philosophen, Theologen und Kirchenpolitiker von der Mosel, Nikolaus von Kues, 1458 gestiftet wurde. Neben Kapelle und Kreuzgang haben die Gäste dabei auch die Möglichkeit, seine Privatbibliothek zu besuchen, in der jahrhundertealte Schätze auf ihre Entdeckung warten.

Nähere Informationen unter:  www.cusanus.de

(Eine Information aus dem St. Nikolaus-Hospital Bernkastel-Kues; der Inhalt stammt aus der Presseveröffentlichung des St. Nikolaus-Hospitals vom 23.05.22)

Neue Öffnungszeiten Cusanus-Geburtshaus

dienstags bis sonntags: 12:00 h - 17:00 h

montags geschlossen

 

Einlass jeweils bis 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten

Führungen und Vorträge finden derzeit nicht statt.

 

Die Eintrittspreise in das Haus betragen:

 

Jugendliche, Schüler, Studenten 2,00 Euro

Erwachsene 4,00 Euro

Erwachsene mit Gästekarte 3,00 Euro

Personen mit Handicap: 2,00 Euro

Gruppeneintritt und Führungen auf Anfrage

 

Saal- und Raumnutzungen:

Pauschalen Kosten für die Nutzung incl. der Nebenkosten

 

a) Veranstaltung ohne Einnahmeerzielungsabsicht und ohne Empfang oder Umtrunk: pauschal 150 Euro/Veranstaltung/Tag

b) Veranstaltungen mit Einnahmeerzielungsabsicht (Eintritte/Verkäufe etc.): pauschal 250 Euro/Veranstaltung/Tag

c) Veranstaltungen mit einem anschließenden Empfang oder einem kleinen Umtrunk: pauschal 200 Euro/Veranstaltung/Tag

d) Für längere Nutzung der Räumlichkeiten oder der Ressourcen des Hauses oder für größere Veranstaltungen fragen Sie bitte die Leitung des Hauses.

virtuelle Ausstellung "Zwischen Kues und Konstantinopel" - Nikolaus von Kues als Diplomat

Über den folgenden Link kommen Sie auf die virtuelle Ausstellung bei der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB): 

https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/cusanus-als-diplomat/ 

Eine Ausstellung des St. Nikolaus-Hospitals Bernkastel-Kues in Zusammenarbeit mit dem Institut für Cusanus-Forschung an der Universität und der Theologischen Fakultät Trier.

Mitteilungen und Forschungsbeiträge der Cusanus-Gesellschaft - Band 35 erschienen

 

Neuerscheinung

 

MFCG 35

 

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass der 35. Band der „Mitteilungen und Forschungsbeiträge der Cusanus-Gesellschaft“ mit dem Titel „Die römischen Jahre des Nikolaus von Kues“ erschienen ist. Wenn Sie mehr erfahren möchten, können Sie hier einen Blick ins Inhaltsverzeichnis werfen.

Auf unserer Homepage finden Sie übrigens eine Liste unserer
Publikationen mit Inhaltsverzeichnis oder vollständig als PDF.

Sie können die Publikationen, sofern nicht vergriffen,
direkt bei uns im Institut oder beim Paulinus Verlag
erwerben.

We are pleased to announce that the 35th volume of the "Mitteilungen und Forschungsbeiträge der Cusanus-Gesellschaft" entitled "Die römischen Jahre des Nikolaus von Kues" has been
published. If you would like to know more, you can
take a look at the table of contents here.

By the way, on our homepage you will find a list of our
publications with a table of contents or in a full PDF.

If they are not out of print, you can purchase them
directly from us at the Institute or from Paulinus Verlag.

Cusanus-Institut

Domfreihof 3, Trier
Germany

„Helena Klotz-Makowiecki-Preis für wissenschaftliche Arbeiten zur Cusanus-Forschung“

Die Günter Klotz und Helena Klotz-Makowiecki Stiftung vergibt erneut den „Helena Klotz-Makowiecki-Preis für wissenschaftliche Arbeiten zur Cusanus-Forschung“. Das Preisgeld beträgt 4.500,- €.   Gefördert werden insbesondere Arbeiten zum Thema „Cusanus 1453“.

Das für Europa schicksalhafte Jahr der Eroberung Konstantinopels durch die Osmanen und des Endes des Hundertjährigen Krieges war auch nach Auffassung von Cusanus von großer Bedeutung. Er verfasste nicht nur seine Schriften "De complementis theologicis" und "De visione Dei", sondern beteiligte sich mit seiner als Gelehrtenkonzil im Himmel angesiedelten Schrift "De pace fidei" auch am interreligiösen Diskurs. Mit seinen Zeitgenossen Aenea Silvio Piccolomini, dem späteren Papst Pius II., und Johannes von Segovia diskutierte er die christliche Sicht auf den Islam. Den zeitgenössischen Ängsten vor einer Islamisierung des Abendlandes versuchte er eine zugleich von Vernunft geprägte, irenische und christliche Position entgegenzusetzen. Diese gleichermaßen philosophisch-theologischen und historisch-politischen Debatten mit ihren geistigen Kontexten sollen aus einer interdisziplinären Perspektive beleuchtet werden.

 

Die Beiträge, die in Deutsch, Englisch, Französisch oder Italienisch verfasst und noch nicht publiziert sein dürfen, müssen bis zum 31.12.2019 eingereicht werden. Sie sollten mindestens 50 Seiten umfassen. Die Vergabe des Preises erfolgt durch den Vorstand der Stiftung unter Beratung und Mitwirkung durch das Institut für Cusanus-Forschung an der Universität und der Theologischen Fakultät Trier. Die Preisträgerin/der Preisträger wird eingeladen, im Februar 2020 in Trier ihre/seine Arbeit in einem Vortrag vorzustellen.

 

Interessierte wenden sich bitte an die unten genannte Adresse!

 

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

 

 

Cusanus-Institut · Domfreihof 3 · 54290 Trier · Tel. 0651/145510 · cusanus@uni-trier.de

Cusanus-Institut der Cusanus-Gesellschaft mit neuer Homepage

Das Institut für Cusanus-Forschung an der Universität und der Theologischen Fakultät Trier - getragen von der Cusanus-Gesellschaft - hat eine neue Homepage:

www.cusanus-institut.de

Ehrenmitgliedschaft Robert Schuman (1886-1963)

Kurz nach der Gründung der Cusanus-Gesellschaft, d.h. am 29. Dezember 1961, wurde auf Anregung des Bernkastel-Kueser Justizrates Dr. Ernst Hauth vom Kuratorium beschlossen – neben anderen herausragenden Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens – auch den in Luxemburg geborenen französischen Staatsmann Robert Schuman (1886-1963) zum Ehrenmitglied der Gesellschaft zu ernennen.

 

Robert Schuman setzte sich nach dem zweiten Weltkrieg als französischer Ministerpräsident und Außenminister sowie als erster Präsident des europäischen Parlaments für die deutsch-französische Aussöhnung ein und gilt als einer der Gründungsväter der Europäischen Union. Der tief im christlichen Glauben verwurzelte Schuman war aufgrund eigener Studien mit der Gedankenwelt des Nikolaus von Kues und seiner Rolle in der europäischen Geschichte bestens vertraut. Bereits im Jahre 1960 besuchte er das St. Nikolaus-Hospital/Cusanusstift. Bevor ihm allerdings die Ehrenurkunde der Gesellschaft persönlich überreicht werden konnte, starb Robert Schumann nach langer Krankheit am 16. März 1963.

 

Gemeinsam mit dem Deutsch-Französischen Freundeskreis Bernkastel-Kues e.V. und der Autobahnkirche St. Paul in Wittlich wurde angeregt, die Ehrenurkunde, die bislang im St. Nikolaus-Hospital in Kues aufbewahrt wird, nun postum dem Musée Robert Schumann in Scy-Chazelles bei Metz, als dem zentralen Gedenkort an den großen Europäer zu überreichen. Die Übergabe der Urkunde wird durch den ersten Vorsitzenden der Cusanus-Gesellschaft und Bürgermeister von Bernkastel-Kues, Herrn Wolfgang Port, am 21. Mai erfolgen.

Weitere Infomationen zum Leben und Schaffen Nikolaus von Kues erhalten auch unter diesem Link des Cusanus Portals.

 

Informationen zum Cusanus Jahr 2014 können Sie hier auf der Website der Stadt Bernkastel-Kues finden.

Logo Cusanus-Gesellschaft
600 Jahre Nikolaus von Kues

Kontakt

Geschäftssstelle:

 

Gestade 18

54470 Bernkastel-Kues

 

Fon:

+49 (0) 6531 54118

Fax:

+49 (0) 6531 54107

 

cusanus@bernkastel-kues.de

 

iban

DE98 5875 1230 0000 0539 42

------------------

Terminvereinb.

Cusanus-Geburtshaus

 

+49 (0) 6531 2831


Nikolaus Cusanus - Der Film
Nikolaus Cusanus - Der Film Bitte hier klicken

Globulus-Spiel des Cusanus

Das Spiel des Cusanus um die Harmonie von Körper und Geist .... erhalten Sie exklusiv im Cusanus-Geburtshaus

Globulus Kugeln

... sind wieder eingetroffen. Nicht nur zum Spielen, sondern auch als günstiges "Cusanus"-Geschenk zu Weihnachten oder für sich selbst. Schreiben Sie uns bitte eine Mail!

Wir bedanken uns für die Unterstützung des Cusanus-Geburts-hauses durch die Sparkasse Mittelmosel EMH.

Mit Anklicken des obigen Links verlassen Sie das Internetangebot der Cusanus-Gesellschaft!