Veröffentlichungshinweis

Die "Kueser Gespräche" sind eine Veranstaltungsreihe, die eng mit dem Thema "Nikolaus von Kues" verbunden sind. Cusanus gibt mit seinen Schriften die Grundlage dazu, mit seinem Wissen und seinen Erkenntnissen und Ansätzen heute brennende Themen zu betrachten - eine Transponierung des Ansatzes von Nikolaus von Kues in die heutige Gesellschaft.

Zwei der vier Veranstalter der Kueser Gespräche sind zudem leitende Persönlichkeiten im Vorstand der Cusanus-Gesellschaft: Wolfgang Port, Stadtbürgermeister und zugleich erster Vorsitzender der Gesellschaft und Ulf Hangert, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues und langjähriger Schriftführer im Vorstand der Cusanus-Gesellschaft.

 

Die Cusanus-Gesellschaft berichtet an dieser Stelle über die "Kueser Gespräche", dies ist also keine "Veröffentlichung" im Sinne einer Veranstalterinformation. Diese erfolgt auf der Seite der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte

 

Nachlese: 4. Kueser Gespräche

Bernkastel-Kues/Kloster Machern 30. Mai 2014: Gesellschaftlicher Wandel durch soziale Teilhabe

4. Kueser Gespräche im Barocksaal des Klosters Machern, Bernkastel-Kues

 

Veranstalter der Kueser Gespräche sind:

Wolfgang Port
Bürgermeister der
Stadt Bernkastel-Kues *
Ulf Hangert
Bürgermeister der Verbandgemeinde
Bernkastel-Kues *
Karl-Heinz B. van Lier
Konrad-Adenauer-Stiftung
Landesbeauftragter Rheinland-Pfalz
Bildungswerk Mainz
Alexander Licht MdL
Vorsitzender Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte e.V.

 

 

Der nachstehende Text stammt aus dem Internet-Angebot der Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte - www.kueser-akademie.de - und führt in die Thematik ein:

 

Nikolaus von Kues hat in seinen Schriften gesellschaftliches Engagement philosophisch begründet: Er entwarf eine Sozialphilosophie, die eine Gesellschaft nicht im Kollektiv aufgehen lässt, sondern die durch eine von den einzelnen Individuen miteinander verantwortlich zu gestaltende Gemeinschaft bestimmt ist. Soziale Gestaltung ist für ihn ein dialogischer Akt. Um Menschen zu gesellschaftlicher Teilhabe zu befähigen, entwarf er seine Philosophie des "Könnens"; seine gedanklichen Überlegungen zielen auf die praktische Frage, wie Menschen geholfen werden kann, sich eine solche Fähigkeit zur Teilhabe und Gestaltung zu erwerben. Als beispielhafte Figur schuf er in seinen Dialogen den "Laien"; an ihm wird die Bedeutung eines solchen biographischen Lernens durch produktives Reflektieren gelebter Erfahrung deutlich. Angesichts der weltweiten politischen, ökonomischen und kulturellen Krisen wurde bei den 4. Kueser Gespräche der cusanische Ansatz in seiner Aktualität diskutiert.

 

 

Begrüßungsansprache von Bürgermeister Ulf Hangert, Bernkastel-Kues
Rede_Ulf_Hangert.pdf
Adobe Acrobat Dokument 80.9 KB
Verabschiedung und Dankesworte von Alex Licht und Wolfgang Port
Verabschiedung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 64.5 KB

 

Weitere Veröffentlichungen stehen zur Verfügung; können jedoch erst nach einer Freigabe hier eingesetzt werden.

 

**

  • Wolfgang Port - Stadtbürgermeister und Mitveranstalter der Kueser Gespräche ist gleichzeitig auch Vorsitzender der Cusanus-Gesellschaft.
  • Ulf Hangert - Bürgermeister der Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues und Mitveranstalter der Kueser Gespräche ist gleichzeitig auch Schriftführer im Vorstand der Cusanus-Gesellschaft.

 

nachstehende Bilder: (c) 4. Kueser Gespräche

 

Ergänzende Ansätze zu dem Thema der Kueser Gespräche

An dieser Stelle möchten wir Sie herzlich zur Mit-Diskussion zu diesem wichtigen Thema auffordern. Äußern Sie Ihre Meinung per Mail an die Veranstalter der "Kueser Gespräche"

 

die "Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte":

@-mail: info@kueser-akademie.de

 

oder "Stadt" und "Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues" über die Cusanus-Gesellschaft Bernkastel-Kues:

 

@-mail: cusanus@bernkastel-kues.de

 

Die Ministerpräsidentin des Saarlandes, Frau Kramp-Karrenbauer hat in " DIE ZEIT" einen weiteren Artikel zum Thema soziale Teilhabe veröffentlicht:

 

bitte hier zum Artikel in "Zeit-Online" klicken.

Quelle: Zeit-Online - Jahrgang 2014 - Ausgabe 31/2014

Autor: Annegret Kramp-Karrenbauer

http://www.zeit.de/2014/31/inklusion-integration-behinderung-schule

Hier ein weiterer Artikel aus "Die Zeit" - als Kommentar zum Gastbeitrag von Kramp-Karrenbauer in Ausgabe 31/2014:

 

Gastbeitrag von Valentin Aichele

Quelle: Zeit Online - Jahrgang 2014 - Ausgabe 31/2014

Autor: Valentin Aichele

http://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2014-08/inklusion-behinderte-schulen-kramp-karrenbauer-replik

Logo Cusanus-Gesellschaft
600 Jahre Nikolaus von Kues

Kontakt

Geschäftssstelle:

 

Gestade 18

54470 Bernkastel-Kues

 

Fon:

+49 (0) 6531 54118

Fax:

+49 (0) 6531 54107

 

cusanus@bernkastel-kues.de

 

iban

DE98 5875 1230 0000 0539 42

------------------

Terminvereinb.

Cusanus-Geburtshaus

 

+49 (0) 6531 2831


Nikolaus Cusanus - Der Film
Nikolaus Cusanus - Der Film Bitte hier klicken

Globulus-Spiel des Cusanus

In unserem Shop gibt's das Spiel des Cusanus um die Harmonie von Körper und Geist ....

Globulus Kugeln

... sind wieder eingetroffen. Nicht nur zum Spielen, sondern auch als günstiges "Cusanus"-Geschenk zu Weihnachten oder für sich selbst. Bitte schauen Sie in den Shop!

Wir bedanken uns für die Unterstützung des Cusanus-Geburts-hauses durch die Sparkasse Mittelmosel EMH.